AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen von der Segelwerkstatt-Berlin an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Fertigungen und Lieferungen werden ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen durchgeführt. Der Besteller erkennt mit Erteilung eines Auftrages folgende Fertigungs-, Verkaufs- und Lieferungsbedingungen an. Alle mündlichen Vereinbarungen und Erklärungen werden nur dann Vertragsinhalt, wenn sie schriftlich vereinbart oder schriftlich von uns bestätigt worden sind.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Segelwerkstatt-Berlin
Im Saatwinkel 23
13599 Berlin


USt.-IdNr.: DE 203266655

Inhaberin: Beate Thom

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen Mittwoch bis Freitag von 12:00h bis 16:00h unter der Telefonnummer 030 - 334 81 21 sowie per E-Mail unter info@segelwerkstatt.berlin .

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Unsere Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Schriftliche Angebote des Verkäufers gelten einen Monat vom Angebotsdatum, sofern nichts anderes angeführt ist. Die Annahme des Angebots durch den Käufer muss vor Ablauf der Annahmefrist beim Verkäufer eingehen.

3.2 Bei Annahme des Angebotes und Erteilung des Auftrages ist eine Anzahlung i.H. von 50% der Auftragssumme zu zahlen. Erst dann gilt der Auftrag als verbindlich erteielt. Der Restbetrag wird bei Lieferung bzw. Fertigstellung fällig und ist innerhalb von 10 Tagen zahlbar.

3.3 Der Auftrag des Käufers ist dann bindend, wenn die Auftragsbestätigung dem Verkäufer vorliegt. Einwände gegen den Inhalt der Auftragsbestätigung müssen dem Verkäufer spätestens eine Woche nach Datum der Auftragsbestätigung zugehen.

3.4 Die Rücknahme von Sonderanfertigungen sowie Anschnitten ist ausgeschlossen.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Es gelten die Preise gemäß Auftragsbestätigung/Rechnung. Kann der Auftrag aus Gründen, die der Käufer zu vertreten hat (z. B. fehlende Maße etc.), nicht innerhalb von 2 Monaten nach Auftragserteilung bearbeitet werden, kann der Preis den sich veränderten Kostenfaktoren angepasst werden. Ein eventuell gewährter Rabatt kann aus obengenannten Gründen verfallen.

4.2 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Wenn nicht anders vereinbart, verstehen sich die Preise ab Werk exclusive Versand und Montage. Alle zum Versand kommenden Artikel werden, falls gewünscht, grundsätzlich auf Kosten des Empfängers gegen Verlust und Beschädigung transportversichert. Der Versand erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, in allen Fällen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers bzw. Empfängers. Wir entscheiden über Art und Weise des Versands, außer bei Sonderanweisungen des Kunden

5. Lieferzeit und Lieferung

5.1 Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

5.2 Lieferzeiten beginnen mit dem Tag unserer Bestellungsannahme bzw. mit dem Zeitpunkt des Zuganges der schriftlichen Auftragserteilung durch den Kunden, jedoch nicht vor Klärung aller Ausführungseinzelheiten. Höhere Gewalt und unvorhergesehene Ereignisse, die außerhalb unseres Willens bzw. unseres Einflussbereiches liegen, wie z. B. Betriebsstörungen, Produktionsausschuss und dergl. im eigenen Betrieb oder bei Unterlieferanten, verlängern die Lieferzeit angemessen, auch dann wenn sie während eines Lieferverzuges eintreten. Bei vorgenanntem Lieferungsverzug sind Schadensersatzansprüche als auch das Rücktrittsrecht des Bestellers ausgeschlossen.

6. Zahlungbedingungen

6.1. Die Zahlung ist in Übereinstimmung mit den vom Verkäufer bestimmten Bedingungen zu leisten.
Bei Annahme des Angebotes und Erteilung des Auftrages ist eine Anzahlung i.H.von 50% der Auftragssumme zu zahlen. Erst dann gilt der Auftrag als verbindlich erteilt. Der Restbetrag wird bei Lieferung bzw. Fertigstellung fällig und ist innerhalb von 10 Tagen zahlbar. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung, Überweisung oder Barzahlung.

6.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

6.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

6.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Gewährleistung

Der Käufer hat die gelieferte Ware sofort zu überprüfen. Eine Mängelrüge ist nur innerhalb eines Monats nach dem Zeitpunkt der Auslieferung unter genauer Bezeichnung der Mängel schriftlich uns gegenüber möglich. Wird die Ware im Herbst oder Winter geliefert, in der keine Überprüfung stattfinden kann, beginnt die Gewährleistungszeit am darauffolgenden 1. April. Die Ware ist unverzüglich und unentgeltlich zur Überprüfung der Mängel zuzusenden. Stellt sich die Rüge als berechtigt heraus, so muss uns zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung die erforderliche Zeit und Möglichkeit gewährt werden. Im Falle des Fehlschlagens der Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Besteller Herabsetzung der Vergütung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung entfällt, wenn durch unsachgemäße Selbst- oder Fremdhilfe der Mangel entstanden oder vergrößert worden ist.
Für nachgebesserte Ware oder Ersatzlieferung auch bei Hinzuzahlung durch den Kunden gilt der ursprüngliche Kaufvertrag und die damit verbundene Gewährleistungszeit.
Für Schäden infolge natürlicher Abnutzung sowie für Folgeschäden wird keine Haftung übernommen. Weitere Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche des Käufers sind ausgeschlossen.

8. Garantie

Für Form, Stand, Produktions- und Materialfehler der gelieferten Gegenstände erhalten Sie eine Garantie von 12 Monaten. Die Garantie erstreckt sich nicht auf Fehler, die sich auf eine vom Käufer verlangte Konstruktion beziehen. Bei Garantiereparaturen ist der von der Garantie umfasste Teil an unsere Werkstatt einzuliefern.
Von der Garantie ausgeschlossen sind:
Schäden infolge natürlicher Abnutzung sowie für daraus resultierende Folgeschäden, Reparaturen die ohne unsere schriftliche Genehmigung von Dritten ausgeführt wurden, sowie der Befall durch Schimmelpilze.

9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

10. Widerrufsrecht

Ein Widerruf oder eine Änderung eines Auftrages kann nur nach Genehmigung des Verkäufers erfolgen. Ein Widerruf ist nach einer für den Verkäufer angemessenen Frist vorzunehmen. Überzogene Lieferzeiten sind schriftlich mit einer angemessenen Fristsetzung anzumahnen.

Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Segelwerkstatt-Berlin
Im Saatwinkel 23
13599 Berlin

E-Mail: info@segelwerkstatt.berlin
Fax: 030 - 334 81 99

Widerrufsfolgen

Der Verkäufer trägt keine Verantwortung für eventuelle durch den Widerruf entstandenen Kosten.Beim Widerruf von laufenden Aufträgen trägt der Käufer alle angefangenen Kosten.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Beim Kauf gebrauchter Ware ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr verkürzt ab Erhalt der Ware.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht für die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind, sondern die für den Verbraucher individuell und auf die persönlichen Bedürfnisse angefertigt werden.

Ende der Widerrufsbelehrung

Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie unter Datenschutz